Silvester 2014/2015

Wer zum Jahreswechsel keine Lust auf Bleigießen, Brettspiele, billiges Feuerwerk und Ähnliches hat, sucht Alternativen.

Daher haben sich einige unserer Rover entschieden, dieses Jahr Silvester auf bündische Art und Weise zu begehen – und zwar auf der Burg Hohenkrähen. Dort veranstalten die Grauen Reiter jedes Jahr eine Silvesterfeier der anderen Art.
Es wird gemeinsam musiziert, gesungen und vor allem sehr gut gegessen. Kurz vor Mitternacht finden sich alle schweigend mit Fackeln zusammen und erklimmen die Runinen der Burg. Dort bildet sich eine Runde und gemeinsam ein Feuer entzündet. Nach einer Ansprache mit viel The­a­t­ra­lik und Romantik kann dann pünktlich um Mitternacht das Feuerwerk in der Umgebung aus einer gänzlich anderen Perspektive betrachtet werden: von Oben und aus der Ferne – denn knallen ist auf der Burg verboten!

Schreibe einen Kommentar